Startseite 94094 Rotthalmünster
Telefon 08533/910497
0171/4743534

» Startseite

» Wir über uns
    Miriam
    Norbert

» Wir bieten

» Bildergalerie

» Deckhengste
    Desirao xx
    Ostinato xx
    Titulus

» Ehemalige Deckhengste
    Gandalf VM
    Glücksruf
    Ostermond xx
    Persson
    Shamal xx
    Tallyho

» Unsere Stutenlinien

» Impressionen

» Erfolgspferde

» Verkaufspferde

» So finden Sie uns

» Aktuelles

» Termine

» Kontakt

» Impressum

Pferdewelt Mailham bei Facebook

Weidezaunprofi
Aktuelles
 
Tolle Turniersaison und Neues im Stall

Kurz vor Weihnachten scheint es so, als ob wirklich für ein paar Tage die staade Zeit auch zu uns kommen würde.

 Sehr erfreulich für uns ist, dass wir heute die Anerkennung für Bayern in München für unseren neuen Deckhengst Persson von Heops bekommen haben. Persson wurde gezogen und ist immer noch in Besitz von Dr. Ewald F. Pigisch, wurde im Sommer beim ZfdP gekört und hat im November in Neustadt/Dosse seinen 30-Tage-Test absolviert. Er ist lackschwarz, 171 cm groß und verkörpert in bestechender Weise den Trakehner Adel, der durch seine Mutter Perdita von Tambour bestens abgesichert ist. Die Entscheidung, wer unsere Vollblutstuten nächstes Jahr decken wird, ist jedenfalls schon getroffen.

Die Turniersaison ist für mich sehr zufriedenstellend verlaufen, alle Pferde haben Schleifen bekommen und ein paar haben durch besondere Leistungen doch sehr für Überraschungen gesorgt. Asih hat sich wunderbar eingelebt, lief sehr sicher alle Geländestrecken (4xCIC**) ohne Fehler, hat sich in M-Springen platziert und ich geb auch die Hoffnung in der Dressur noch nicht auf...aber ein vierter Platz in der Bayerischen und **-platziert ist ja nicht so schlecht fürs erste. Aries hat etwas später angefangen, aber dann doch wieder alle Erwartungen erfüllt: 9,0 im Stil-L, VL und CIC* platziert, Null im Springen, eine 40er Dressur....was will man mehr? Sein kleiner Bruder Age of Aquarius überzeugt als Flugzeug im Springparcours und konnte sich beim würtemberger Landeschampionat bei den 6-jährigen in einer Quali fürs Bundeschampionat platzieren. Eine sehr beachtliche Leistung, wenn man bedenkt, dass er ja als 5-jähriger wegen einer Verletzung kaum Turniererfahrung sammeln konnte. Bei Ashley Mine ist auch der Knoten geplatzt und auf einmal kamen die 8-Noten, die ihm dann doch noch eine Teilnahme am BuCha in Warendorf ermöglichten. Doch da dort die Anforderungen an die 6-jährigen noch einmal deutlich gestiegen sind, wäre eine Finalteilnahme mit so einem relativ unroutiniertem Pferd nicht zur Debatte gestanden. Die 5-jährige Stute Real Joyfull, die ich bei der Verkaufsschau Cross&Pleasure zufällig entdeckt habe, oder besser gesagt, sie hat mich entdeckt, da ein Reiter gesucht wurde...,hat uns mit ihrem Talent und Ehrgeiz bei jedem Einsatz begeistert und hat sowohl in München-Riem beim Jungpferdecup gewonnen, als auch die Schärpe für das beste bayerische Geländepferd in Ansbach. Leider wurde sie von einem anderen Pferd verletzt und konnte erst sehr spät wieder in die Saison einsteigen. Donatio Clavis, ein 5-jähriger Hengst von Diamond Hit, der mit dem Ausspruch zu uns kam, "schauen sie mal, was ihm spaß macht", war das größte Überraschungsei. Dass der Dicke dann ein halbes Jahr später seine erste M-Platzierung im Springen haben würde, hat wohl niemand gedacht. Die Springrichter waren auch sichtlich verunsichert, als dieser kalibrige Hengst mit Dressurabstammung und Buschreiterin im Sattel ohne Fehler die schweren Qualifikationsparcours fürs BuCha furchtlos und ohne Fehler absolvierte. Einzig in Tübingen waren sie mutig und haben ihn die Einlaufprüfung ohne Vorurteile und Vorbehalte gewinnen lassen. In der eigentlichen Quali ist uns dann ein Fehler unterlaufen, und dann ist klar, dass man nicht mehr mit ner 8-er Note rauskommt, keine Frage. Mit einem Pferd wie Lenbach kann man sogar mich noch zum Dressurreiten überreden. Dieser Hannoveraner Prämienhengst hat traumhafte Bewegungen und richtig Spaß am Lektionen-Üben. Bei unserem ersten Auftritt im Viereck war ich noch gar nicht so begeistert von unserer Leistung, aber hab kurz vor dem Heimfahren bemerkt, dass nur ein anderer wirklich besser war. Voller Motivation haben wir uns dann auf die nächste Aufgabe vorbereitet und wurden von den Richtern Dr. Schüle und Wüst mit einer 8,1 belohnt. Von solchen Dressurkoryphähen gesagt zu kriegen, was für ein schönes Pferd ich reiten würde, erfüllt mich schon mit großer Freude.

Jetzt im Herbst haben wir angefangen unsere 3-jährigen einzureiten und sind von unserem Nachwuchs sehr angetan. Sie können alle springen und sind sehr fein zu reiten. Leider ist der Stall übervoll und meine Arbeitskapazität auch begrenzt und wir müssen sie zum Verkauf anbieten. Es handelt sich um drei Stuten und einen Wallach, mindestens halb Vollblut und mittelrahmige Pferde für nicht sehr große Reiter, die ein talentiertes Nachwuchspferd für den Busch suchen.

 

 

Zurück noch 147 Einträge >> Weiter
 
Pferdewelt Mailham - Klick für Zoom